Ein Welpe aus unserer Nachzucht
Folgen Sie uns auch auf
YouTube

Finou von den Nibelungen

geb. 05.09.2010
Zuchtbuchnr. 120377
HD +, ED frei
keine Ausbildungskennzeichen
VSP2

Vater: Kliff von der Crossener Ranch
Mutter: Aysel von den Nibelungen

finouHerrchen und Frauchen schreiben...

Als Finou ungefähr fünf Monate alt war, fing sie an, großes Interesse an Marios Insulinspritzen zu entwickeln. Wenn er sich nach dem Essen hinsetzte, um sein Insulin zu spritzen, beobachtete Finou das Geschehen sehr intensiv. Sie setzte sich dann immer direkt neben ihn und sah ihm wie gebannt zu, schnüffelte an der Einstichstelle und schaute ihn "komisch" an. Da sie seit ihrem Einzug bei uns im Schlafzimmer schlafen darf, kam es irgendwann auch so, dass sie mit im Bett lag. Unser alter Rotti durfte das zu seinen Lebzeiten auch, es ist ok für uns. Mario unterzucktert meistens nachts und war war es eigentlich nicht verblüffend für uns, dass Finou ihn weckte, um Mario auf die Unterzuckerung aufmerksam zu machen. Sie sprang ihm mit allen Vieren auf den Brustkorb und bellte. Anfangs dachten wir uns noch nicht viel dabei, aber sie zeigte dieses Verhalten sehr exakt immer dann, wenn tatsächlich Marios Blutzuckerspiegel bedrohlich sank und der Körper begann, Warnstoffe abzusondern. Seitdem darf Finou natürlich immer bei uns schlafen, da wir wissen, dass Mario und Finou sich brauchen. Heute ist es so, dass Finou sich bei einer Unterzuckerung auf Marios Oberkörper legt, ihn leise anbellt und anfängt, ihm das Gesicht abzulecken, bis ihr geliebtes Herrchen eine Reaktion zeigt (wach wird). Dabei ist sie sehr vorsichtig und liebevoll.

Bis bald!
Eure Friedberger & Finou


Finous Galerie enthält Bilder.